Artikel

Zurück

Maschinen- und Anlagenbau – 2022 mit Flexibilität erfolgreich meistern

Liebe Leser:innen und IMIG-Interessierte,

das Jahr 2022 steht schon zu Beginn wieder im Fokus der COVID-19 Pandemie. Kein Tag vergeht, an dem nicht über die Pandemie und den Auswirkungen auf das Soziale aber auch industrielle Umfeld berichtet wird.
Der Druck im Maschinen- und Anlagenbau erhöht sich, Fachkräftemangel, Homeoffice-Pflicht, Materialverfügbarkeit (Chip shortage, Aluminium und andere Metalle) sowie gestiegene Kosten sind Herausforderungen, welche auch 2022 für die Branche greifen.

Weiter schreiten die Digitalisierung sowie die Anforderung an Agilität voran. Immer schneller müssen sich die Unternehmen den Situationen auf den Märkten anpassen. Auch 2022 wird ein flexibles Unternehmen gefordert sein, um am Ende des Jahres Erfolge feiern zu können. Schlüssel dabei sind die Anpassungsfähigkeit sowie klare Prozesse, gestützt durch richtige Anwendung und Einsatz von Software, welche die Agilität eines Unternehmens fördert, um aufkommende Hindernisse schnell und effizient zu bewältigen. Daher steht für uns fest, die IMIG Experten werden auch 2022 alles geben, Ihnen dabei zu helfen erfolgreich zu sein!

 

Auf eine spannende Zeit und ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2022!

 

Christian Pfingstl
EVP Machinery & Equipment I IMIG Germany

 

Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie uns entweder per Mail: marketing@imig.com oder telefonisch unter: +49 (0) 7152 / 928 460.

Zurück

Copyright © 2022 IMIG AG. Alle Rechte vorbehalten.
Um die Funktionalität und den Inhalt der Website zu optimieren, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.